Aufgaben & Ziele

Startseite > Gaia-X Hub Germany > Aufgaben & Ziele

Seit seiner Gründung 2020 arbeitet der Gaia-X Hub Germany daran, die verschiedenen Stakeholder in Deutschland über die wirtschaftlichen Möglichkeiten und Vorteile des entstehenden Gaia-X Ökosystems zu informieren und konkrete Bedarfe zu idenfizieren: Ziel des Projekts ist der Aufbau einer interoperablen digitale Infrastruktur, die für Datensouveränität, Datensicherheit sowie die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards steht.

Mission

Der Hub fördert die Entwicklung und Nutzung von Gaia-X in Deutschland. Dazu bringen wir Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, Erkenntnisse zu gewinnen und gemeinsam in die Praxis umzusetzen.

Vision

Wir möchten den Aufbau einer internationalen Datenökonomie unterstützen, die im Einklang mit europäischen Werten und Wirtschaftsstrukturen steht.
Mission Vision Gaia-X
Mission Vision Gaia-X

Mission

Der Hub fördert die Entwicklung und Nutzung von Gaia-X in Deutschland. Dazu bringen wir Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, Erkenntnisse zu gewinnen und gemeinsam in die Praxis umzusetzen.

Vision

Wir möchten den Aufbau einer internationalen Datenökonomie unterstützen, die im Einklang mit europäischen Werten und Wirtschaftsstrukturen steht.

Wie arbeitet der deutsche Hub?

Die europäische Dateninfrastruktur Gaia-X setzt auf die praktische Erfahrung und branchenspezifische Expertise der beteiligten Akteure beim Aufbau seiner flexiblen Referenzarchitektur. Dementsprechend sammelt der Hub Erfahrungen, Best Practices und Expertise aller Teilnehmenden aus der deutschen Community.

Aufzeigen von Mehrwerten von Gaia-X

Auf dieser Basis zeigt das Hub-Koordinierungsteam den Mitgliedern und Interessierten auf, welche Mehrwerte Gaia-X deutschen Unternehmen und Organisationen im Einzelnen bietet, wie sie eigene Projekte in dem Ökosystem möglichst effizient und kostensparend umsetzen können und worauf sie dabei achten müssen.

Zusammenführung und Stärkung von Iniativen und Stakeholdern innerhalb Deutschlands

Icon Mitmachen bei Gaia-X

Enge Zusammenarbeit mit der Gaia-X Association und Mitwirkung an deren Entwicklung

Länderübergreifende Vernetzung von Stakeholdern

Bündelung und Koordination der Aktivitäten in verschiedenen Branchen, um Synergieffekte zu schaffen und ineffiziente Prozesse zu vermeiden.

Verbreitung von Informationen
und Wissen über Gaia-X.

Föderung der Entwicklung von Anwendungsbeispielen (Use Cases), um die Potenziale von Gaia-X aufzuzeigen.

Zusammenarbeit mit der Community

Um den Wissenstransfer möglichst praxisnah zu gestalten, bietet der Hub verschiedene Austauschformate wie Workshops zu relevanten Themen – wie Technik, Recht oder auch branchenübergreifend an. So können KMUs, Organisationen oder Verwaltungen Synergien aus der Community für den Aufbau ihrer eigenen Anwendungsbeispiele oder Geschäftsmodelle nutzen – entweder durch die Nutzung bereits vorhandener Lösungen oder durch das gegenseitige Vernetzen, Austauschen und/oder die gemeinsame Arbeit an Lösungen.

Die aktuellen Veranstaltungen im Gaia-X Kosmos finden Sie in unserem Kalender aufgelistet.

Wie ist der Gaia-X Hub organisiert?

Der deutsche Gaia-X Hub wird vom Bundesminsterium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördert und ist bei acatech ‒ Deutsche Akademie für Technikwissenschaften verortet. Seine Mitglieder aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft vertreten die Anwenderperspektive von Gaia-X und sind in den branchenspezifischen Domänen organisiert. Sie diskutieren, analysieren und bewerten Use Cases, einzelne Projekte und Fördervorhaben, um die Anforderungen an ein gemeinsames europäisches Datenökosystem in den diversen Bereichen zu konsolidieren.

Organigramm Gaia-X Hub Germany

Wissenschaftliche Begleitung des Gaia-X Förderwettbewerbs

Zusätzlich ist das Team der Koordinierungsstelle mit der Wissenschaftlichen Begleitung der elf Projekte aus dem Gaia-X Föderwettwerbs betraut, die seit Anfang 2022 vom BMWK für die Umsetzung beispielhafter Anwendungen mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren gefördert werden.

Der Gaia-X Hub Germany
auf einen Blick

Auf unserem Factsheet finden Sie alle Informationen zur
Organisation und Arbeitsweise vom deutschen Gaia-X Hub.